ENE-Farm in Japan

von Ritter

Wer wissen möchte, wie eine Brennstoffzelle als Wärme- und Energielieferant in einem Haushalt funktionieren könnte, muss nur nach Japan blicken. Bereits im Jahr 2009 brachte ein Hersteller die ersten Brennstoffzellen für Ein- und Mehrfamilienhäuser auf dem Markt. Unterstützt mit staatlichen Zuschüssen und gemeinsamen Informations- und Werbekampagnen stieg die Nutzung von Brennstoffzellen rasant an. Zehn Jahre später, im Jahr 2019, sind bereits mehr als 300.000 Brennstoffzellen in Japan in Betrieb.

Brennstoffzellen als Wärme- und Energielieferanten für Ein- bis Zweifamilienhäuser haben also definitiv hohes Marktpotenzial! Anders aber als die Brennstoffzellen in Japan, die mit Erdgas betrieben werden, setzen wir mit unserem Heiz- und Energiesystem HydroQi™ in Deutschland von Anfang an auf den Einsatz von grünem Wasserstoff für den Betrieb der Zelle.

Erdgas ist als fossiler Rohstoff nach wie vor ein hoher CO2-Emitter. Weil wir statt Erdgas und anderen fossilen Brennstoffen grünen Wasserstoff für den Betrieb der Brennstoffzelle verwenden, können wir eine CO2-freie und klimaschonende Wärme- und Energiegewinnung für Ein- und Zweifamilienhäuser in Deutschland anbieten. Du möchtest mehr erfahren? Auf unserer Seite findest du alle Informationen über HydroQi™ und den Vorteil von grünem Wasserstoff.

Hier gelangst Du zu unserer Kampagne https://bit.ly/3aFHruh

Zurück