Erst die Energiewende, dann die Klimawende. Wiederspricht sich das nicht? Wo sind die Synergie?

von Ritter

Führt die Energiewende zu einer Klimawende? Oder treibt die Klimawende die Energiewende an?

Als Energiewende wird der Wechsel von der Nutzung klima- und gesundheitsschädlicher, atomater sowie fossiler Energieträger zu einer nachhaltigen Energieversorgung durch erneuerbare Energien bezeichnet. Klimawende wiederum bezeichnet die politischen Bemühungen im Kampf gegen den Klimawandel, indem die Politik Umweltgesetze erlässt und ihr Handeln nach nachhaltigen und ökologischen Prinzipien ausrichtet.

Wir sind der Meinung, dass beide Prozesse sich einander ergänzen und gegenseitig fördern. Durch politische Maßnahmen wird der Ausbau erneuerbarer Energien gefördert. Und indem immer mehr Unternehmen sich freiwillig der Nachhaltigkeit und dem Umweltschutz verschreiben, erhöhen sie dadurch den Druck auf die Politik, noch bessere Konditionen für eine grüne Wirtschaft zu schaffen.

Man spricht dabei auch von einer Klimawende von unten und wir sind stolz darauf, ein Teil davon zu sein. Wir setzen uns für die Förderung und den Ausbau von grünem zertifizierten Wasserstoff als den Energieträger in der Wärme- und Energiegewinnung ein und fordern ein Umdenken in der Wirtschaft und Politik. Je mehr Menschen uns unterstützen, umso mehr Druck können wir ausüben und grünen Wasserstoff als CO2-freien Energieträger zum Marktführer werden lassen.

Sei jetzt dabei und unterstütze uns hier: https://bit.ly/3aFHruh

Zurück